Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

Multiple Sklerose sichtbar machen 

Anlässlich des morgigen Welt-MS-Tages laden die Österreichische MS-Gesellschaft und MS-Gesellschaft Wien zur Ausstellung im AKH Wien und zum Künstler-Talk im MS-Beratungszentrum.

Multiple Sklerose wird oft als Krankheit der 1000 Gesichter bezeichnet, denn sie ist unberechenbar und verläuft bei jedem anders. Obwohl es sich bei MS um die häufigste Erkrankung des zentralen Nervensystems im jungen Erwachsenenalter mit österreichweit rund 13.500 Betroffenen handelt, sind die unsichtbaren Symptome wie beispielsweise Fatigue, Depression, Schmerz und Missempfindungen meist nicht bekannt. Anlässlich des Welt MS Tages laden die Österreichische und die Wiener Multiple Sklerose Gesellschaft zu Veranstaltungen im AKH Wien und im MS-Beratungszentrum, um die Öffentlichkeit zu sensibilisieren.

Breadcrumb arrow Hier geht es zum Ausstellungs-Programm

Bei uns im HB Seeböckgasse werden Betroffene auf der MS-Station Lazarus von einem interdisziplinären Team aus ÄrztInnen, TherapeutInnen und PflegerInnen betreut. Im Mittelpunkt dabei: Trotz der Erkrankung und ihrer Folgen die Freude am Leben zu erhalten!

hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können. Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz