Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

Haus der Barmherzigkeit eröffnet Pflegeeinrichtung „Am Maurer Berg – St. Josef“

Seit Mitte 2017 wurde in Wien Mauer geplant, konzeptioniert und gebaut. Am Samstag erfolgte die offizielle Eröffnung von „Am Maurer Berg – St. Josef“. Die jüngste Pflegeeinrichtung der Haus der Barmherzigkeit-Gruppe bietet Platz für 65 BewohnerInnen und basiert auf dem familienähnlich geführten Hausgemeinschaftsmodell.

Wien-Mauer. Feierliche Eröffnung in Wien Liesing: Im Beisein von Stadtrat Peter Hacker, Fonds Soziales Wien-Geschäftsführerin Anita Bauer, Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Weihbischof Helmut Krätzl und Haus der Barmherzigkeit Institutsdirektor Christoph Gisinger wurde am Samstag „Am Maurer Berg – St. Josef“ offiziell eröffnet. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern behagliches Wohnen gemäß höchster Standards und unter Einbeziehung neuester Pflegeansätze bieten können“, so Christoph Gisinger.

„Die Wienerinnen und Wiener können sich sicher sein, dass sie genau die Pflege und Betreuung bekommen, die sie benötigen“, erklärte Sozial- und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker in seiner Festrede. „Wir entwickeln unsere Leistungen ständig weiter, damit die Menschen länger im eigenen Zuhause bleiben können. Bei steigendem Pflegebedarf bieten Einrichtungen der Stadt und unserer Partnerorganisationen die bestmögliche Betreuung und Versorgung. Dieses schöne Haus mit seinem modernen Konzept ist ein sehr gutes Beispiel dafür.“

Gefördert wird die neue Pflegeeinrichtung vom Fonds Soziales Wien. Geschäftsführerin Anita Bauer betonte in ihren Grußworten: „Wer in Wien in die Situation kommt, Pflege und Betreuung für sich oder ein Familienmitglied zu benötigen, kann sicher sein: Der Fonds Soziales Wien lässt Sie nicht allein. Wir sorgen dafür, dass umgehend Leistungen zur Verfügung gestellt werden.“

„Das Haus Barmherzigkeit Am Maurer Berg – St. Josef verbessert das Angebot für unsere betagtesten Liesingerinnen und Liesinger nun noch weiter“, so Gerald Bischof, Bezirksvorsteher des 23. Bezirks. „Besonders gefällt mir hier, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in familienähnlichen Strukturen zusammenleben können.“

Bereits seit November 2018 füllt sich das neue Haus mit Leben. „ Es ist uns gelungen, ein gutes Team aufzubauen, das mit viel Engagement und Einsatz für unsere ersten Bewohnerinnen und Bewohner da ist. Gemeinsam haben wir schon viele schöne und verbindende Stunden erlebt“, freute sich Roland König, Geschäftsführer des Hauses, über den gelungenen Start.

Familiäres Zusammenleben.

Als erstes Pflegeheim des Haus der Barmherzigkeit in Wien basiert Am Maurer Berg – St. Josef auf dem Hausgemeinschaftsmodell. Jede der fünf gemütlichen Hausgemeinschaften ähnelt einer großen Familienwohnung. Das Herzstück bilden das zentrale Wohnzimmer und die geräumige Wohnküche, welche Raum für Gemeinsamkeit und Geselligkeit schaffen. Alle Hausgemeinschaften verfügen zudem über einen Balkon oder eine Terrasse. Wer Ruhe und private Momente genießen möchte, kann sich jederzeit in die vom Achitekturbüro Christoph Lechner & Partner gemütlich gestalteten Ein- und Zweibettzimmer zurückziehen. Das Projekt wurde von der STRABAG AG errichtet und in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien umgesetzt.

ArrowLeft
ArrowRight
hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können. Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz