Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

Kochbuch mit Bewohner*innen Beteiligung

Wissen Sie, was Riegelkrapfen sind? Und das Buchteln nicht nur mit Vanillesauce, sondern auch mit Fisolen schmecken? Dies sind nur zwei von vielen kulinarischen Insidertipps, die nun gefördert vom Land Niederösterreich in Buchform erschienen sind. Und das Tollste daran: Einige unserer Bewohner*innen aus dem Urbanusheim waren – begeistert – beteiligt!

In „Aufkochen. Alte Rezepte und Geschichten über das Leben im östlichen Weinviertel“ verraten sie nicht nur ihre Lieblingsrezepte, sondern erzählen auch darüber, wie damals gekocht wurde, wie die Lebensmittelbeschaffung in schwierigen Zeiten erfolgte und wie diese oft auch mit Nachbarn ausgetauscht wurden. Gemeinsam mit Seminarbäuerinnen wurden die Rezepte dann in die Tat umgesetzt. „Es war faszinierend, wie gut unsere Bewohnerinnen das Kochhandwerk beherrschen“, freut sich auch Heimleiter Gregor Kopa, der das eine oder andere Gericht bereits verkosten durfte. Sein Resümee? „Köstlich!“ Alle Informationen zu unserem neuen Lieblingsbuch finden Sie unter nachfolgendem Link! 

Breadcrumb arrow Informationen zum Buch

(Anmerkung: Die Bilder entstanden vor der Corona-Pandemie.)

Eine Bewohnerin mixt einen Teig, eine Seminarbäuerin schaut dabei zu.
Eine Bewohnerin schneidet Obst und erzählt dabei von früher, eine Seminarbäuerin hört zu und macht Notizen.
Eine Bewohnerin schneidet Tomaten und unterhält sich mit einer Seminarbäuerin.
Das Buchcover des Kochbuches.
ArrowLeft
ArrowRight
hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.