Zum Inhalt
Toggle mobile navigation
Zwei Bewohnerinnen und ein Bewohner

Es gibt noch
viel zu erleben.

Gut geölt durch die kalten Wintermonate
 

In den langen Wintermonaten wird unser Immunsystem gehörig auf die Probe gestellt. Mit gesunder Ernährung, der richtigen Vitaminzufuhr, genügend Schlaf und viel Bewegung an der frischen Luft können wir unser körpereigenes Abwehrsystem gut unterstützen. Aber auch ätherische Öle sind ein wertvoller Begleiter für das Immunsystem! Was sie bewirken, wie sie helfen und mit welchen Rezepten die Umsetzung gelingt - wir haben die Tipps aus unserer Aromapflege-Expertise für Sie!

 

Zitronen und Kräuter für Öle.

 

Die Welt der ätherischen Öle ist nicht nur vielfältig, sondern faszinierend zugleich. Die positive Wirkung auf unser Immunsystem zeigt sich auf viel fältige Weise – sei es durch die Reinigung der Raumluft, um eine Gefahr der Ansteckung zu vermindern, die Förderung der Durchblutung oder durch die Unterstützung bei psychischen Belastungen. 

Nase frei mit Cajeput & Co

Zu den ätherischen Ölen, die häufig bei viralen Infektionen (besonders bei Erkältungen und Schnupfen) unterstützen können, gehören Lorbeerblätter (Laurus nobilis), Cajeput (Melaleuca cajuputi), Ravintsara (Cinnamomum camphora Ct. 1,8 Cineol), Eukalyptus radiata, Zitrone (Citrus limon), Latschenkiefer (Pinus mugo) und Weißtanne (Abies alba). Das ätherische Öl des Cajeput ist das „Erkältungsöl“ für Jung und Alt. Traditionell wird es aufgrund seiner antiviralen, antibakteriellen, desinfizierenden, immunstärkenden, raumluftreinigenden und schmerzlindernden Wirkung bei Erkältungen, Muskelbeschwerden oder zur Hautpflege eingesetzt. Es ist zudem erfrischend, konzentrationsfördernd und unterstützt bei Müdigkeit und Erschöpfungszuständen. Aufgrund dieser Eigenschaften kann es als Alternative für das etwas stärker wirkende Eukalyptus- oder Thymianöl eingesetzt werden.

Rezepttipps

Das Rezept für ein Aroma-Erkältungsöl.
Rezept für einen Inhaltionsstift.

 

Wichtiger Hinweis

Die ätherischen Öle des Eukalyptus globulus und Thymian Ct. Thymol sind für Säuglinge & Kleinkinder nicht geeignet! Alle im Text genannten Empfehlungen beziehen sich ausschließlich für die Anwendung bei Erwachsenen! Achten Sie beim Kauf auf die Qualität (BIO), sowie die Bezeichnung 100 % naturreines ätherisches Öl.

hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.