Zum Inhalt
Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

"Es muss sexy werden, in die Pflege zu gehen.“

Im Podcast "Talk2Me" von Moderatorin Julia Schütze verrät HB Institutsdirektor Christoph Gisinger unter anderem, was er unter 'Klinischer Gerontologie' versteht, welche besonderen Belastungen die Corona-Pandemie für eine Langzeitpflege-Einrichtung mit sich brachte und welcher Auftrag sich in der 145-jährigen Geschichte des Haus der Barmherzigkeit nie verändert hat.


„Wir brauchen eine neue Marke, eine Bezeichnung und ein Image, dass der Langzeitpflege – einer anspruchsvollen und sinnstiftenden Tätigkeit – gerecht wird, ich denke an ‚Klinische Gerontologie‘“, sagt Christoph Gisinger. Welche weiteren strukturellen Veränderungen die Pflege benötigt, warum die Kluft zwischen dem Gesundheits- und Pflegebereich verringert werden muss und vor welche Herausforderungen das vergangene Jahr für die Pflegekräfte gestellt hat – all das verrät unser Institutsdirektor im Podcast „Talk2Me“ von Moderatorin Julia Schütze.

Im zweiteiligen Gespräch, das ab heute online ist, erzählt der Internist und Universitätsprofessor auch, warum er ursprünglich Taxichauffeur werden wollte, warum seine Kindheit in einer sechsköpfigen Familie vor allem lebendig war und wie seine Karriere im Haus der Barmherzigkeit begonnen hat. Eine Einrichtung, in der sich während ihrer 145jährigen Geschichte zwar vieles verändert hat, der Leitsatz aber nach wie vor Gültigkeit besitzt – im Mittelpunkt steht die Beziehung zum Menschen. „Unser Auftrag ist es, Not wahrzunehmen, tatkräftig zu helfen und den uns anvertrauten Menschen dabei auf Augenhöhe zu begegnen."

Breadcrumb arrow Hier geht es zum Podcast Teil 1

Breadcrumb arrow Hier geht es zum Podcast Teil 2

hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.