Open mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

 

Elmayer spendet 20.000 Euro an das Haus der Barmherzigkeit

Tanzen für den guten Zweck. Am Faschingsdienstag übernahm Institutsdirektor Christoph Gisinger vom Haus der Barmherzigkeit im Rahmen der Balleröffnung in der Hofburg einen Spendenscheck über 20.000 Euro aus den Erlösen des Elmayer-Kränzchens von Thomas Schäfer-Elmayer. Die Tanzschule Elmayer pflegt diese Tradition der Wohltätigkeit seit nunmehr 97 Jahren.

Wien. Das traditionelle Elmayer-Kränzchen in der Wiener Hofburg, das seit Jahrzehnten den feierlichen Höhepunkt der offiziellen Wiener Ballsaison bildet, wird jedes Jahr von Tanzfreudigen jeden Alters mit Spannung erwartet. Aus den Erlösen spendet die Tanzschule seit 1920 alljährlich eine beträchtliche Summe, die getreu der Familientradition von Thomas Schäfer-Elmayer an den Leiter des gemeinnützigen Haus der Barmherzigkeit überreicht wird. „Durch die großherzige Unterstützung der Tanzschule Elmayer können wir wichtige Therapien für unsere schwer pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohner sicherstellen, die mehr Lebensqualität und Freude am Leben schenken. Außerdem unterstützt uns die Tanzschule auch weiterhin bei der Veranstaltung des Tanzcafés für Betroffene von Demenz. Denn Tanzen trägt zu mehr körperlicher, geistiger und psychischer Gesundheit bei – und lässt schöne Erinnerungen wach werden“, erklärt Institutsdirektor Christoph Gisinger.

Auch die Einnahmen der „Herren-Insel“ kamen heuer wieder dem Haus der Barmherzigkeit zugute. Für den guten Zweck stellten sich dabei abwechselnd 50 Herren der Latein- und Walzerformationen der Tanzschule Elmayer für ein Tänzchen zur Verfügung.

Lebensfreude ohne Alterslimit:

„Wenn beim Elmayer-Kränzchen die zahlreichen jungen und erwachsenen Ballgäste in purer Lebensfreude feiern, dann tragen sie gleichzeitig mit dieser Spende aus den Erlösen dazu bei, auch jenen Menschen im Haus der Barmherzigkeit Lebensfreude zu bringen, die nicht mehr in der Lage sind, Bälle zu besuchen,“ so Tanzschulleiter und Ballorganisator Thomas Schäfer-Elmayer.

3.000 Ballgäste tanzten für den guten Zweck

Das Eröffnungskomitee - bestehend aus 528 Debütantinnen und Debütanten - und Mitglieder der international gefeierten Elmayer-Walzer-Formation beeindruckten zahlreiche prominente und 3.000 tanzfreudige Ballgäste. Die junge Mezzosopranistin Ilseyar Khayrullova, die seit 2013 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper ist, begeisterte stimmgewaltig mit Auszügen aus ihrem Repertoire. Neben Showblocks mit Tamiko Suzuki, Dr. Johannes Gajdosik und den österreichischen Staatsmeistern in der Formation Latein und Standard der Tanzschule Elmayer war die beliebte Publikumsquadrille mit Thomas Schäfer-Elmayer Höhepunkt des Abends in der Wiener Hofburg. Sehr beliebt war auch der Tanzunterricht im Marmorsaal. Für den guten Ton sorgten das Salonorchester und die Bigband der Gardemusik, Euro Five und Free Colours, sowie Tanz-Lounge by Event Laden. Das 97. Elmayer-Kränzchen endete traditionell mit dem Glockenschlag um Mitternacht. Erst am 13.02.2018 gibt es die nächste Gelegenheit, diesen Hofburgball zu genießen.

Die „Haus der Barmherzigkeit“-Gruppe
Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet schwer pflegebedürftigen Menschen Langzeit-Betreuung mit Lebensqualität. In sechs Pflegekrankenhäusern und -heimen in Wien und Niederösterreich betreuen wir laufend rund 1200 geriatrische BewohnerInnen. In unseren 14 Wohngemeinschaften und vier Basalen Tageszentren begleiten wir rund 300 jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben bestmöglicher Pflege und medizinischer Versorgung legen wir besonderen Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag.

hdb

Spenden-Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Spenden-Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können. Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz