Zum Inhalt
Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

Collegialität Privatstiftung ermöglicht durch Rekordspende neues HB Seminarzentrum

Schon seit 14 Jahren ist die Collegialität Privatstiftung Partner und Förderer des Hauses der Barmherzigkeit (HB). Mit einem hohen sechsstelligen Betrag wurde die Errichtung des neuen Seminar- und Schulungszentrums "Campus Collegialität" ermöglicht, wo nun auch die offizielle Spendenübergabe der letzten Teilsumme erfolgte.

„Die Themen demographische Entwicklung und Pflege in medizinischer, soziologischer und wirtschaftlicher Hinsicht werden uns in Zukunft noch mehr beschäftigen. Wir freuen uns deshalb ganz besonders, dass wir gemeinsam mit dem Haus der Barmherzigkeit den Campus Collegialität und damit eine Fortbildungsstätte für die Ausbildung von Pflegepersonal verwirklichen konnten“, betonten die Vorstandsmitglieder der Collegialität Privatstiftung Dr. Josef Schmid und Dr. Thomas Böck. Gemeinsam überreichten sie nun offiziell den Spendenscheck über die letzte Teilsumme an HB Institutsdirektor Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger.

Fachliche Weiterbildung, persönliche Entfaltung

„Die Pflegebranche steht vor großen Herausforderungen, auf die wir gut vorbereitet sein müssen. Der Campus Collegialität erfüllt in dieser Hinsicht eine große Aufgabe. Dieses Schulungszentrum wird künftig als zentrale Drehscheibe im organisationsweiten Wissenstransfer zu den Themen Pflege und Betreuung fungieren. Ein Ort, an dem sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fachlich weiterbilden und persönlich entfalten können werden“, so Gisinger. „Wir danken unserem langjährigen Partner, der Collegialität Privatstiftung, für die enorme Unterstützung, die die Errichtung dieses Zentrums erst möglich gemacht hat.“

Viel Raum für interne und externe Veranstaltungen

Der Campus Collegialität, der im Herbst 2019 offiziell eröffnet wurde, wird – sobald es die Situation wieder zulässt – künftig jedoch nicht nur intern genutzt werden, sondern bietet auf insgesamt rund 250 m³ im wahrsten Sinne des Wortes auch viel Raum für externe Veranstaltungen. Im neuen vom Architekturbüro Christoph Lechner & Partner gestalteten Verwaltungsgebäude des Haus der Barmherzigkeit in der Heigerleinstraße gelegen, bieten drei barrierefrei zugängliche Seminarräume, die auch in verschiedenen Varianten gekoppelt werden können, insgesamt Platz für maximal 180 Personen.

Die Collegialität Privatstiftung
Die Stiftung wurde im Dezember 2000 von der Collegialität Versicherung auf Gegenseitigkeit zum Zwecke der Förderung der medizinischen, sozialen, wirtschaftlichen und versicherungs-technischen Betreuung älterer oder kranker oder pflegebedürftiger Menschen, insbesondere der Unterstützung des Lebensschutzes errichtet und dotiert.

Die „Haus der Barmherzigkeit“-Gruppe
Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet schwer pflegebedürftigen Menschen Langzeitbetreuung mit Lebensqualität. In sieben Pflegekrankenhäusern und -heimen in Wien und Niederösterreich betreuen wir laufend rund 1250 geriatrische Bewohner*innen. Wir begleiten darüber hinaus rund 430 Menschen mit komplexen Behinderungen unterschiedlichen Alters in unseren 14 Erwachsenen-Wohngemeinschaften, einer Kids-WG, einem Garconnierenverbund, fünf Basalen Tageszentren und mobil in Familien. Neben bestmöglicher Pflege und medizinischer Versorgung legen wir besonderen Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag. www.hb.at

 

hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.