Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

Weihnachtsspende der VBV-Pensionskasse für das Haus der Barmherzigkeit

Auch im Jahr 2020 führt die VBV-Pensionskasse ihre Weihnachtstradition fort: Anstatt Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden zu kaufen, spendet sie 11.000 Euro an das Haus der Barmherzigkeit (HB).

Wien. Heuer ist vieles anders als sonst, doch eine vorweihnachtliche Tradition bleibt auch im herausfordernden Pandemie-Jahr 2020 bestehen: Die VBV-Pensionskasse verzichtet bereits zum zwölften Mal auf Weihnachtsgeschenke und unterstützt stattdessen das Haus der Barmherzigkeit mit einer Spende. „Coronakonform“ überbrachte Gernot Heschl, Vorstandsvorsitzender der VBV-Pensionskasse, die Spende in der Höhe von 11.000 Euro an HB Institutsdirektor Christoph Gisinger, heuer virtuell. Die Sicherstellung der Lebensqualität und eine bestmögliche Versorgung der Menschen im Alter ist ein Anliegen, das beide Institutionen verbindet.

Besonderer Dank für Einsatz und Leistung des Pflegepersonals

„Die Pflege und Betreuung älterer Menschen ist eine äußerst wichtige, aber herausfordernde und mitunter auch kräfteraubende Aufgabe – in einer Pandemie ganz besonders. Dennoch erfährt diese Aufgabe immer noch zu wenig Anerkennung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haus der Barmherzigkeit leisten Tag für Tag Großartiges, um die Bewohnerinnen und Bewohner zu schützen und sie gleichzeitig bestmöglich zu versorgen. Davon konnte ich mich schon öfter persönlich vor Ort überzeugen. Für diesen Einsatz und die Leistung des Pflegepersonals möchte ich mich deshalb ganz besonders bedanken“, so Gernot Heschl.

Wichtige Unterstützung

Christoph Gisinger nahm die großzügige Zuwendung dankbar entgegen: „Gerade jetzt ist jede Unterstützung für uns so wichtig! Wir alle müssen noch mehr für jene da sein, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Die Covid-19-Pandemie hält die Welt immer noch in Atem. Unser gesamtes Team im Haus der Barmherzigkeit bemüht sich, dass auch jetzt der Alltag in all unseren Standorten in Wien und Niederösterreich so normal wie möglich weitergehen kann und die uns anvertrauten Menschen bestens geschützt bleiben. Wir bedanken uns daher recht herzlich, dass die VBV uns dabei so großartig unterstützt.“

Über die VBV
Die VBV-Pensionskasse ist als Teil der VBV-Gruppe Österreichs Marktführer bei Betriebspensionen. Zahlreiche namhafte Arbeitgeber aus allen Bereichen der Wirtschaft und des öffentlichen Sektors haben ihre betriebliche Altersvorsorge der VBV anvertraut. Damit haben bereits mehr als 300.000 Personen eine ergänzende Pensionsvorsorge über die VBV-Pensionskasse. www.vbv.at/pensionskasse

Die „Haus der Barmherzigkeit“-Gruppe
Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet schwer pflegebedürftigen Menschen Langzeitbetreuung mit Lebensqualität. In sieben Pflegekrankenhäusern und -heimen in Wien und Niederösterreich betreuen wir laufend rund 1200 geriatrische und chronisch kranke Bewohner*innen. In unseren 15 Wohngemeinschaften, vier Basalen Tageszentren und im ZAB (Zentrum für Arbeit und Begegnung) begleiten wir rund 400 jüngere Klient*innen mit mehrfachen Behinderungen. Neben bestmöglicher Pflege und medizinischer Versorgung legen wir besonderen Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag. www.hb.at

 

hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.