Zum Inhalt
Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

VBV-Pensionskasse spendet 11.000 Euro

Auch im Jahr 2020 führt die VBV-Pensionskasse ihre Weihnachtstradition fort: Anstatt Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden zu kaufen, spendet sie 11.000 Euro an das Haus der Barmherzigkeit (HB).

Wien. Heuer ist vieles anders als sonst, doch eine vorweihnachtliche Tradition bleibt auch im herausfordernden Pandemie-Jahr 2020 bestehen: Die VBV-Pensionskasse verzichtet bereits zum zwölften Mal auf Weihnachtsgeschenke und unterstützt stattdessen das Haus der Barmherzigkeit mit einer Spende.

„Coronakonform“ überbrachte Gernot Heschl, Vorstandsvorsitzender der VBV-Pensionskasse, die Spende in der Höhe von 11.000 Euro an HB Institutsdirektor Christoph Gisinger, heuer virtuell. Die Sicherstellung der Lebensqualität und eine bestmögliche Versorgung der Menschen im Alter ist ein Anliegen, das beide Institutionen verbindet.

Breadcrumb arrow Hier geht es zur Presseinformation

Bewohner Christoph Loley hält ein Herz am Stiel in den Händen
hdb

Newsletter

Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

Newsletter

Die Abmeldung ist jederzeit durch Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@hb.at möglich.