Toggle mobile navigation

Es gibt noch
viel zu erleben.

1. Verantwortlicher

Aktuell führt das

Institut Haus der Barmherzigkeit
Seeböckgasse 30A, 1160 WIEN
Telefon: +43 / 1 / 401 990

E-Mail: info@hb.at

als Verantwortlicher folgende Verarbeitungen auf dieser Website durch, die wir in der Folge näher beschreiben:

2. Verschwiegenheitspflicht

Alle im Haus beschäftigten Mitarbeiter*innen sind zur Verschwiegenheit in Bezug auf die Krankheit von Bewohner*innen und Kund*innen über deren persönliche, wirtschaftliche oder sonstige Verhältnisse verpflichtet.

Ausnahmen von der Verschwiegenheitspflicht bestehen nur insoweit, als sie durch Unionsrecht, Gesetz oder Verordnung oder im Einzelfall von der dafür zuständigen Behörde angeordnet sind bzw. die Bewohner*in oder Kund*in eine Vertrauensperson benannt hat, der Auskunft erteilt werden darf.

Auskünfte über den Zustand von Bewohner*innen bzw. Kund*innen an deren Angehörige / Vertrauenspersonen dürfen nur die Ärzt*innen, die Haus- und Pflegedienstleiter*innen, die Wohnbereichsleiter*innen oder die Leiter*innen Betreuung und Pflege sowie die diensthabenden diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger*innen erteilen.

3. Anwerbung von Spender*innen

3.1 Zweck der Verarbeitung

Als gemeinnützige Einrichtung (siehe Liste der spendenbegünstigten Einrichtungen unter der Registrierungsnummer SO-1284) ist der Verantwortliche zur Erbringung seiner Pflegeleistungen auch auf Spenden angewiesen. Die Verarbeitung der Daten erfolgt, um neue Spender*innen für das Haus der Barmherzigkeit gewinnen zu können.

3.2 Verarbeitete Daten

Für die Anwerbung von Spender*innen werden einerseits die von potentiellen Spender*innen im Spendenformular angegebenen Datenarten

  • Anrede (Herr / Frau / Familie)
  • Titel
  • Firma
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Vor- und Familienname
  • Geburtsdatum
  • Betrag
  • Zahlungsart und -häufigkeit
  • Newsletter

sowie andererseits die von Adressverlagen angemieteten Datenarten

  • Vor- und Familienname sowie
  • Anschrift

verarbeitet.

3.3 Herkunft der Daten

Die verarbeiteten Daten werden einerseits bei Ihnen - im Wege des Spendenformulars - erhoben und andererseits von Adressverlagen angemietet.

3.4 Rechtsgrundlage

Wenn Sie uns Ihre Daten im Spendenformular bekanntgeben, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten, Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Werden Ihre Daten von einem Adressverlag bereitgestellt, besteht die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in unseren berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

3.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

Soweit dies zur Gewinnung neuer Spender*innen oder Information bestehender Spender*innen erforderlich ist, etwa für den Versand von Postwurfsendungen, übermitteln wir Ihre Daten an unsere Dienstleister*innen, wie etwa:

  • Lettershops / Druckereien
  • Direktmarketingagenturen
  • Telefonmarketingagenturen
  • Web-Agenturen
  • Zahlungsdienstleister
  • Internetserviceprovider
  • Werbeagenturen.

3.6 Unsere berechtigten Interessen

Unsere berechtigten Interessen an der Bereitstellung Ihrer Adressdaten durch einen Adressverlag zeigen sich einerseits an der Bestimmung des § 151 der Gewerbeordnung, der das Gewerbe der Adressverlage regelt, und andererseits an den Bestimmungen über die Spendenbegünstigung von karitativen Einrichtungen, wie etwa § 4a Abs. 2 Z 3 des Einkommensteuergesetzes. Darin hat der Gesetzgeber ein berechtigtes Interesse karitativer Einrichtungen anerkannt, ihren Aufwand (auch) durch Spenden abzudecken.

3.7 Übermittlung außerhalb der EU

Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat der Innovairre Communications LLC können Sie hier abrufen.

3.8 Dauer der Datenspeicherung

Die erhobenen Daten werden solange verarbeitet bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen („Spendenformular“) oder der Verarbeitung widersprechen („Adressverlage“).

3.9 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf die Anwerbung von Spender*innen

Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

  • das Recht auf Auskunft,
  • das Recht auf Berichtigung,
  • das Recht auf Löschung,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung (hinsichtlich der von Ihnen im Spendenformuluar angegebenen Daten)
  • das Recht auf Widerspruch (hinsichtlich der zu Ihrer Person angemieteten Daten),
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit (hinsichtlich der von Ihnen im Spendenformuluar angegebenen Daten),
  • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Spendendaten gegen die DSGVO verstößt,

zu.

Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

Nach erfolgten Spenden sind wir zur Verarbeitung bestimmter Daten, wie etwa des Spendenbetrags, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, wie insbesondere des Steuerrechts, verpflichtet (nähere Information finden Sie im Kapitel Erfüllung steuerrechtlicher Anforderungen).

    3.10 Pflicht zur Bereitstellung der Daten und Folgen der Weigerung

    Es besteht weder eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten noch hat eine Weigerung irgendwelche Konsequenzen für Sie.

    3.11 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

    Im Rahmen der Anwerbung von Spender*innen kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

    4. Steuerung / Planung von Spendenwerbeaktionen

    4.1 Zweck der Verarbeitung

    Die Verarbeitung erfolgt zur Feststellung des tatsächlichen Spendenaufkommens bzw. zur Steuerung / Planung von Spendenwerbeaktionen (zB Postsendungen).

    4.2 Verarbeitete Daten

    Zu dem angegebenen Zweck verarbeiten wir folgende Daten:

    • Vor- und Nachname,
    • Adresse,
    • Spendenbetrag,
    • Zweck der Spende (Mailing-Code),
    • ausgeganges Mailing.

    4.3 Herkunft der Daten

    Die verarbeiteten Daten werden einerseits bei Ihnen - im Wege des Spendenformulars - erhoben und ergeben sich andererseits aus den Zahlungseingängen iZm den von Ihnen gespendeten Beträgen und unseren Mailings.

    4.4 Rechtsgrundlage

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist das Bestehen unserer berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

    4.5 Unsere berechtigten Interessen

    Wie bereits oben unter Punkt 3.6 ausgeführt, bestehen unsere berechtigten Interessen an der Steuerung / Planung von Spendenwerbeaktionen insbesondere in der gesetzlichen Anerkennung von Spendenbegünstigungen.

    4.6 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

    Die Feststellung des Spendenaufkommens und die Veranlassung weiterer Spendenwerbeaktionen erfolgt durch unsere folgenden Dienstleister:

    Direktmarketingagenturen, wie etwa

    1. Direct Mind GmbH, Technologiestraße 8, 1120 Wien
    2. EMARSYS eMarketing SystemsAG, Märzstraße 1, 1150 Wien

    4.7 Übermittlung außerhalb der EU

    Eine Übermittlung an Drittländer ist im Zuge dieser Verarbeitung nicht vorgesehen.

    4.8 Dauer der Datenspeicherung

    Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen („Spendenformular“) oder der Verarbeitung widersprechen („Adressverlage“) und auch nicht mehr spenden, erfolgt keine weitere Verarbeitung Ihrer Daten zur Steuerung / Planung von Spendenwerbeaktionen.

    4.9 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf die Steuerung / Planung von Spendenwerbeaktionen

    Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen

    • das Recht auf Auskunft,
    • das Recht auf Berichtigung,
    • das Recht auf Löschung,
    • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
    • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung (hinsichtlich der von Ihnen im Spendenformuluar angegebenen Daten)
    • das Recht auf Widerspruch (hinsichtlich der zu Ihrem Spendenverhalten erhobenen Zahlungsdaten),
    • das Recht auf Datenübertragbarkeit (hinsichtlich der von Ihnen im Spendenformular angegebenen Daten),
    • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass diese Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt,

    zu.

    Wenn und soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und nicht zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen notwendig ist, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeitet, sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt.

    Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

    Nach erfolgten Spenden sind wir zur Verarbeitung bestimmter Daten, wie etwa des Spendenbetrags, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, wie insbesondere des Steuerrechts, verpflichtet (nähere Information finden Sie im Kapitel Erfüllung steuerrechtlicher Anforderungen).

      4.10 Pflicht zur Bereitstellung der Daten und Folgen der Weigerung

      Es besteht weder eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten noch hat eine Weigerung irgendwelche Konsequenzen für Sie.

      4.11 Profiling, aber keine automatisierte Einzelentscheidung

      Die Zielgruppenauswahl für unsere Spendenaktionen erfolgt durch einen Prozess, der unsere Unterstützer*innen nach der Höhe ihrer Spende, nach der Häufigkeit der Spende und dem Zeitpunkt der letzten Spende gruppiert. Diese Kategorisierung bestimmt die Häufigkeit, mit der Sie im Zuge von Spendenwerbeaktionen kontaktiert werden und hat sonst keine weiteren Auswirkungen für Sie.

      5. Erfüllung steuerrechtlicher Anforderungen

      5.1 Zweck der Verarbeitung

      Die Verarbeitung erfolgt aus steuerrechtlichen Gründen, insbesondere um der eigenen Buchführungspflicht nachkommen bzw. die Spendenabsetzbarkeit bestätigen zu können.

      5.2 Verarbeitete Daten

      Zu dem oben genannten Zweck werden insbesondere folgende Daten verarbeitet:

      • Vor- und Nachname sowie
      • Geburtsdatum.

      5.3 Herkunft der Daten

      Die verarbeiteten Daten werden einerseits bei Ihnen - im Wege des Spendenformulars - erhoben und ergeben sich andererseits aus den Zahlungseingängen iZm den von Ihnen gespendeten Beträgen.

      5.4 Rechtsgrundlage

      Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind gesetzliche Verpflichtungen im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO, wie insbesondere die steuerliche Aufbewahrungspflicht bzw. die Bestimmungen über die Spendenabsetzbarkeit.

      5.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

      Die Abwicklung unserer steuerlichen Angelegenheiten erfolgt durch Steuerberatungskanzleien.

      5.6 Übermittlung außerhalb der EU

      Eine Übermittlung an Drittländer ist im Zuge dieser Verarbeitung nicht vorgesehen.

      5.7 Dauer der Datenspeicherung

      Die Speicherung der Daten erfolgt gemäß § 132 Abs. 1 der Bundesabgabenordnung für 7 Jahre bzw. darüber hinausgehend solange sie für die Abgabenbehörde(n) in einem anhängigen Verfahren von Bedeutung sind.

      5.8 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf die Erfüllung steuerrechtlicher Anforderungen

      Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

      • das Recht auf Auskunft,
      • das Recht auf Berichtigung,
      • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sowie
      • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung zur Erfüllung steuerrechtlicher Anforderungen gegen die DSGVO verstößt,

      zu.

      Sie haben bei Vorliegen der dafür erforderlichen Voraussetzungen das Recht auf Auskunft, welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeitet werden.

      Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

      Wir weisen Sie darauf hin, dass wir zur Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen verpflichtet sind, daher besteht in diesem Bereich weder 

      • das Recht auf Löschung noch
      • das Recht auf Datenübertragbarkeit noch
      • das Recht auf jederzeitige Widerrufbarkeit der Einwilligung.

      Das Widerspruchsrecht besteht außerdem nicht, weil die Verarbeitung weder

      erfolgt.

      5.9 Pflicht zur Bereitstellung der Daten und Folgen der Weigerung

      Wir sind zur Verarbeitung der oben angeführten Daten gesetzlich verpflichtet. Einer Weigerung Daten über die Zahlungseingänge Ihrer Spenden zu verarbeiten, dürfen wir aus (steuer)rechtlichen Gründen nicht nachkommen.

      5.10 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

      Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

      6. Newsletter

      Wenn Sie uns Ihre Kontaktdaten zur Verfügung stellen, halten wir Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Dazu verarbeiten wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Sie können sich vom Newsletter jederzeit abmelden, indem Sie entweder den dafür vorgesehenen Link am Ende jedes Newsletters anklicken oder eine entsprechende E-Mail an info@hb.at schicken.

      6.1 Zweck der Verarbeitung

      Wir verarbeiten Ihre Kontaktdaten, um Sie über das Haus der Barmherzigkeit zu informieren.

      6.2 Verarbeitete Daten

      Zu dem oben genannten Zweck werden insbesondere folgende Daten verarbeitet:

        • Vor- und Nachname sowie
        • E-Mail-Adresse.

        6.3 Herkunft der Daten

        Die verarbeiteten Daten werden bei Ihnen - im Wege des Newsletterformulars oder des Spendenformulars durch Ankreuzen - erhoben.

        6.4 Rechtsgrundlage

        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

        6.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

        Die erhobenen Daten werden von uns nicht weitergegeben und nur zu Ihrer Information über das Haus der Barmherzigkeit verarbeitet.

        6.6 Übermittlung außerhalb der EU

        Eine Übermittlung an Drittländer ist im Zuge dieser Verarbeitung nicht vorgesehen.

        6.7 Dauer der Datenspeicherung

        Sie können sich jederzeit aus der Newsletter-Kontaktliste austragen lassen. Dazu benutzen Sie bitte den dafür vorgesehenen Link am Ende jedes Newsletters oder schicken uns eine entsprechende E-Mail an info@hb.at. Solange Sie sich nicht aus dieser Liste ausgetragen haben, speichern wir Ihre Kontaktdaten und verwenden sie zu Zwecken Ihrer Information.

        6.8 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf den Newsletter

        Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

        • das Recht auf Auskunft,
        • das Recht auf Berichtigung,
        • das Recht auf Löschung,
        • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung,
        • das Recht auf Datenübertragbarkeit sowie
        • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt,

        zu.

        Wenn und soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und nicht zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen notwendig ist, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeitet, sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt.

        Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

        6.9 Weder Pflicht zur Bereitstellung noch Folgen bei der Nichtbereitstellung

        Es besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Pflicht unseren Newsletter zu abonnieren. Das Abonnieren sowie das Nichtabonnieren unseres Newsletters haben keine wie immer gearteten Auswirkungen auf die Erbringung unserer Dienstleistungen.

        6.10 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        7. Server-Logfiles

        Beim Aufruf unserer Websites (www.hb.at, www.hausderbarmherzigkeit.at, www.vgkoe.at, www.altersforschung.ac.at und www.sana.at) werden eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen erfasst. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert („Server-Logfiles“).

        7.1 Zweck der Verarbeitung

        Die Server-Logfiles werden benötigt, um

        • die Inhalte unserer Website korrekt auszuliefern,
        • die Inhalte unserer Website zu optimieren sowie
        • die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Website zu gewährleisten.

        Bei der Nutzung der Server-Logfiles ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffenen Personen, d.h. die Besucher*innen unserer Website.

        7.2 Verarbeitete Daten

        Beim Aufruf unserer Website können folgende Daten erhoben werden:

        • die verwendeten Browsertypen und Versionen,
        • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
        • die Website, von der ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt (sogenannte Referrer),
        • die Unterwebseiten, die über ein zugreifendes System auf unserer Website angesteuert werden,
        • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Website,
        • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
        • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems sowie
        • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere IT-Systeme dienen.

        7.3 Herkunft der Daten

        Die verarbeiteten Daten werden bei Ihnen erhoben, wenn Sie eine der oben genannten Webseiten mit Ihrem Browser aufrufen.

        7.4 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

        Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten besteht in unseren berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

        7.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

        Soweit dies zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und IT-Sicherheit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Webseite erforderlich ist, übermitteln wir Ihre an Daten an externe Dienstleister*innen.

        7.6 Unsere berechtigten Interessen

        Unsere berechtigten Interessen bestehen darin einen funktionierenden Internetauftritt zu haben. Dafür ist es unerlässlich die eingesetzten (Web-)Services technisch zu überwachen, um Fehlfunktionen zu vermeiden und eine hohe Sicherheit zu erzielen. Damit kommen wir insbesondere auch unserer Pflicht gemäß Artikel 32 Absatz 1 DSGVO nach, wonach wir „geeignete technische und organisatorische Maßnahmen [treffen müssen], um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten“.

        7.7 Keine Übermittlung in Drittländer

        Eine Übermittlung in Drittländer, d.h. ein Datenexport aus der Europäischen Union, ist im Zuge dieser Verarbeitung nicht vorgesehen.

        7.8 Dauer der Datenspeicherung

        Die Speicherdauer beträgt 14 Tage.

        7.9 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf die Anwerbung von Spender*innen

        Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

        • das Recht auf Auskunft,
        • das Recht auf Berichtigung,
        • das Recht auf Widerspruch,
        • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Spendendaten gegen die DSGVO verstößt,

        zu.

        Das Recht auf Löschung steht Ihnen nicht zu, weil wir mit der serverseitigen Protokollierung der Zugriffe insbesondere unserer Pflicht gemäß Artikel 32 DSGVO zur Einhaltung der Sicherheit der Verarbeitung nachkommen, womit das Recht auf Löschung nicht zukommt (Artikel 17 Absatz 3 Buchstabe b DSGV). Aus diesem Grund steht Ihnen auch das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nicht zu (Artikel 18 Absatz 2 DSGVO). Da die Rechtsgrundlage nicht in einer Einwilligung besteht, gibt es - mangels Einwilligung - auch kein Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung. Hinsichtlich des Rechts auf Widerspruch ist von zwingend schutzwürdigen Gründen für die Verarbeitung im Sinne des Artikels 21 Absatz 1 DSGVO auszugehen, weil - wie bereits oben erwähnt - Artikel 32 DSGVO eine technische Überwachung von Webservern aus Gründen der Datensicherheit nahelegt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit besteht nicht, weil die Verarbeitung weder auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO noch auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht.

        Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

        7.10 Pflicht zur Bereitstellung der Daten und Folgen der Weigerung

        Es besteht weder eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten noch ist eine Weigerung möglich, wenn Sie unsere Websites im Browser ansurfen.

        7.11 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        8. Google Analytics

        Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, wird auf dieser Website Google Analytics eingesetzt, ein Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Die Nutzung umfasst die Betriebsart „Universal Analytics“. Hierdurch ist es möglich, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren. Dieser Datenschutzhinweis wird zur Verfügung gestellt von www.intersoft-consulting.de.

        Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP- Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um eine IP-Anonymisierung erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (so genanntes IP-Masking) zu gewährleisten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://policies.google.com/?hl=de.

        8.1 Zweck der Verarbeitung

        Zweck der Verarbeitung ist die Auswertung der Nutzung unserer Website, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und eine Qualitätssicherung unserer Website vornehmen zu können.

        8.2 Verarbeitete Daten

        Es werden folgende Daten verarbeitet:

        • die Sprache des Browsers,
        • der Titel der angezeigten Website,
        • Informationen zum Gerät, wie insbesondere die Bildschirmauflösung sowie
        • die Google Analytics ID.

        8.3 Herkunft der Daten

        Die Daten werden von Ihrem Anzeigegerät (Desktop, Laptop, Mobilgerät, ...) erhoben.

        8.4 Rechtsgrundlage

        Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

        8.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

        Der Empfänger der erhobenen Daten ist Google.

        8.6 Übermittlung außerhalb der EU

        Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

        8.7 Dauer der Datenspeicherung

        Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

        8.8 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf Google Analytics

        Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

        • das Recht auf Auskunft,
        • das Recht auf Berichtigung,
        • das Recht auf Löschung,
        • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung,
        • das Recht auf Widerspruch,
        • das Recht auf Datenübertragbarkeit,
        • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt,

        zu.

        Sie können Ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft geltend machen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeitet, sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt.

        Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Add-on herunterladen und installieren. Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchführen. Wenn Sie hier klicken, wird das Opt-Out-Cookie gesetzt: Google Analytics deaktivieren.

        Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

        8.9 Weder Pflicht zur Bereitstellung noch Folgen bei Nichtbereitstellung

        Es besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Pflicht Google Analytics auf unserer Seite zuzulassen. Die Aktivierung oder De-Aktivierung von Google Analytics hat keine wie immer gearteten Auswirkungen auf die Erbringung unserer Dienstleistungen.

        8.10 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        9. Facebook Re-Marketing

        Innerhalb unserer Website werden sog. „Facebook-Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“), eingesetzt.

        9.1 Zweck der Verarbeitung

        Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook möglich, die Besucher unserer Website als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen, sog. „Facebook-Ads“ zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unseren Angeboten gezeigt haben. Das heißt, mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden.

        9.2 Verarbeitete Daten

        Der Facebook-Pixel wird beim Aufruf unserer Website unmittelbar durch Facebook eingebunden und kann auf Ihrem Gerät ein so genanntes Cookie, d.h. eine kleine Datei abspeichern. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unserer Website in Ihrem Profil vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns nicht einsehbar, sondern nur im Rahmen von Werbeanzeigenschaltungen nutzbar. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist. Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend erhalten Sie weitere Informationen zur Funktionsweise des Remarketing-Pixels und generell zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php.

        9.3 Herkunft der Daten

        Die Daten werden von Ihrem Anzeigegerät (Desktop, Laptop, Mobilgerät, ...) erhoben.

        9.4 Rechtsgrundlage

        Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten besteht in unseren berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

        Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Hierzu können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: www.facebook.com/settings oder den Widerspruch über die US-amerikanische Seite www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite www.youronlinechoices.com erklären. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

        9.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

        Empfänger der erhobenen Daten ist Facebook.

        9.6 Übermittlung außerhalb der EU

        Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

        9.7 Dauer der Datenspeicherung

        Facebook löscht oder anonymisiert die verarbeiteten Daten nach 90 Tagen.

        9.8 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf Facebook Re-Marketing

        Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

        • das Recht auf Auskunft,
        • das Recht auf Berichtigung,
        • das Recht auf Löschung,
        • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung,
        • das Recht auf Widerspruch,
        • das Recht auf Datenübertragbarkeit,
        • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt,

        zu.

        Sie können Ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft geltend machen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeitet, sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt.

        Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

        9.9 Weder Pflicht zur Bereitstellung noch Folgen bei Nichtbereitstellung

        Es besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Pflicht Facebook Re-Marketing auf unserer Seite zuzulassen. Die Nutzung oder Ablehnung des Facebook Re-Marketings hat keine wie immer gearteten Auswirkungen auf die Erbringung unserer Dienstleistungen.

        9.10 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        10. Instagram

        Innerhalb unserer Website wird auf das soziale Netzwerk Instagram verlinkt, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“).

        10.1 Zweck der Verarbeitung

        Zweck der Verarbeitung ist, Ihnen ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen.

        10.2 Verarbeitete Daten

        Durch den Aufruf von Seiten, in denen Instagram eingebunden ist, werden Daten (IP-Adresse, Browserdaten, Datum, Uhrzeit, Cookies) an Instagram übermittelt, gespeichert und ausgewertet.

        10.3 Herkunft der Daten

        Die Daten werden von Ihrem Anzeigegerät (Desktop, Laptop, Mobilgerät, ...) erhoben.

        10.4 Rechtsgrundlage

        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

        10.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

        Die verarbeiteten Daten werden an Instagram übermittelt.

        10.6 Übermittlung außerhalb der EU

        Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

        10.7 Dauer der Datenspeicherung

        Die Dauer der Datenspeicherung ist der Instagram Datenschutz-Erklärung zu entnehmen.

        10.8 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf Instagram

        Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen 

        • das Recht auf Auskunft,
        • das Recht auf Berichtigung,
        • das Recht auf Löschung,
        • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung,
        • das Recht auf Widerspruch,
        • das Recht auf Datenübertragbarkeit,
        • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt,

        zu.

        Sie können Ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft geltend machen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeitet, sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt.

        Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

        10.9 Weder Pflicht zur Bereitstellung noch Folgen bei Nichtbereitstellung

        Sollten Sie keine Verarbeitung Ihrer Daten wünschen, klicken Sie bitte keinen Instagram Link an. Es besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Pflicht Instagram auf unserer Seite zu nutzen. Die Nutzung oder Nichtnutzung von Instagram hat keine wie immer gearteten Auswirkungen auf die Erbringung unserer Dienstleistungen.

        10.10 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        11. LinkedIn

        Innerhalb unserer Website wird auf das soziale Netzwerk LinkedIn (LinkedIn Corporation, 1000 W. Maude Avenue, Sunnyvale, CA 94085,USA) verlinkt. Zur Verarbeitung auf unseren Webservern: siehe Punkt 5. Server-Logfiles.

        11.1 Zweck der Verarbeitung

        Zweck der Verarbeitung ist, Ihnen ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen.

        11.2 Verarbeitete Daten

        Durch den Aufruf von Seiten, in denen LinkedIn eingebunden ist, werden Daten (IP-Adresse, Browserdaten, Datum, Uhrzeit, Cookies) an LinkedIn übermittelt, gespeichert und ausgewertet.

        11.3 Rechtsgrundlage

        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

        11.4 Empfänger / Kategorien von Empfängern

        Die verarbeiteten Daten werden an LinkedIn übermittelt.

        11.5 Übermittlung außerhalb der EU

        Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

        11.6 Dauer der Datenspeicherung

        Die Dauer der Datenspeicherung ist der LinkedIn Datenschutzerklärung zu entnehmen.

        11.7 Keine Pflicht zur Bereitstellung

        Sollten Sie keine Verarbeitung Ihrer Daten wünschen, klicken Sie bitte keinen LinkedIn Link an.

        11.8 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        12. Xing

        Innerhalb unserer Website wird auf das soziale Netzwerk XING (XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg) verlinkt. Zur Verarbeitung auf unseren Webservern: siehe Punkt 5. Server-Logfiles.

        12.1 Zweck der Verarbeitung

        Zweck der Verarbeitung ist, Ihnen ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen.

        12.2 Verarbeitete Daten

        Durch den Aufruf von Seiten, in denen XING eingebunden ist, können Daten (IP-Adresse, Browserdaten, Datum, Uhrzeit, Cookies) an Xing übermittelt, gespeichert und ausgewertet werden.

        12.3 Rechtsgrundlage

        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

        12.4 Empfänger / Kategorien von Empfängern

        Die verarbeiteten Daten werden an XING übermittelt.

        12.5 Übermittlung außerhalb der EU

        Wie in der XING Datenschutzerklärung festgehalten erfolgt keine Übermittlung an Drittstaaten.

        12.6 Dauer der Datenspeicherung

        Die Dauer der Datenspeicherung ist der XING Datenschutzerklärung zu entnehmen.

        12.7 Keine Pflicht zur Bereitstellung

        Sollten Sie keine Verarbeitung Ihrer Daten wünschen, klicken Sie bitte keinen XING Link an.

        12.8 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        13. YouTube

        Wir binden auf den Seiten von hb.at YouTube-Videos ein, um Ihnen auf unserer Website Videos anzeigen zu können. Wenn Sie auf die eingebetteten Videos klicken, werden Daten an Google Inc. („Google“) über den Aufruf des jeweiligen Videos übertragen, gespeichert und ausgewertet. Sollten Sie ein YouTube-Konto haben und angemeldet sein, werden diese Daten Ihrem persönlichen Konto und den dort gespeicherten Daten zugeordnet. Zur Verarbeitung auf unseren Webservern: siehe Punkt 5. Server-Logfiles.

        13.1 Zweck der Verarbeitung

        Zweck der Verarbeitung ist, Ihnen ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen.

        13.2 Verarbeitete Daten

        Zu dem angegebenen Zweck werden Daten verarbeitet, die Ihre Wiedererkennung auf unterschiedlichen Geräten erlaubt. Dazu werden Cookies, d.h. kleine Textdateien, auf Ihrem Gerät (Computer, Laptop, Handy, …) gespeichert, um Sie bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite wieder zu erkennen und festzustellen, welche Unterseiten von hb.at Sie aufrufe. Eine nähere Beschreibung finden Sie in der Google Datenschutzerklärung.

        13.3 Rechtsgrundlage

        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

        13.4 Empfänger / Kategorien von Empfängern

        Die verarbeiteten Daten werden an Google übermittelt.

        13.5 Übermittlung außerhalb der EU

        Die personenbezogenen Daten werden unter dem EU-US Privacy Shield auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission in die USA übermittelt. Das Zertifikat können Sie hier abrufen.

        13.6 Dauer der Datenspeicherung

        Die Dauer der Datenspeicherung ist der er Google Datenschutzerklärung zu entnehmen.

        13.7 Keine Pflicht zur Bereitstellung

        Sollten Sie keine Verarbeitung Ihrer Daten wünschen, klicken Sie bitte keine YouTube-Videos an.

        13.8 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        14. Online-Bewerbungen

        14.1 Zweck der Verarbeitung

        Um Ihnen die Bewerbung beim Haus der Barmherzigkeit so einfach wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich online als Mitarbeiter*in im Haus der Barmherzigkeit zu bewerben.

        14.2 Verarbeitete Daten

        Wenn Sie sich online als Mitarbeiter*in im Haus der Barmherzigkeit bewerben, verarbeiten wir folgende Daten:

        • Vor- und Nachname,
        • Motivationsschreiben,
        • die Stelle auf die die Bewerbung erfolgt sowie
        • alle weiteren Unterlagen, die Sie uns zur Verfügung stellen.

        14.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

        Die Verarbeitung erfolgt aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO. Sie haben das Recht zum jederzeitigen Widerruf.

        14.4 Übermittlung außerhalb der EU

        Eine Übermittlung in Drittstaaten, d.h. ein Datenexport aus der Europäischen Union, ist im Zuge dieser Verarbeitung nicht vorgesehen.

        14.5 Dauer der Datenspeicherung

        Die Verarbeitung Ihrer Daten, die Sie uns im Zuge Ihrer Online-Bewerbung zur Verfügung gestellt haben, erfolgt bis zu Ihrem Widerruf bzw bei erfolgreicher Bewerbung bis zu Ihrer Kündigung, es sei denn gesetzliche Pflichten, wie etwa nach dem Arbeits- oder Steuerrecht verpflichten uns zu einer längeren Speicherung, etwa von 30 Jahren (Anspruch auf Dienstzeugnis) oder 7 Jahren (steuerliche Aufbewahrungspflicht).

        14.6 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        15. Angehörigenbefragung

        Aus der Pflegedokumentation werden Name, Anrede und Anschrift von Angehörigen extrahiert und einem externen Dienstleister (Auftragsverarbeiter) zur Verfügung gestellt. Dieser addressiert und versendet die Fragebögen an die Angehörigen. Die Fragebögen enthalten Fragen

        • zur Qualität
          • der Betreuung und Pflege,
          • der medizinisch-therapeutischen Versorgung,
          • der Angebote und Verwaltung,
          • der Speisen und Getränke,
          • der Gebäude und Zimmer,
        • zur allgemeinen Zufriedenheit,
        • zu Verbesserungsvorschlägen,
        • zur ausfüllenden Person, d.h.
          • ihrem Geschlecht,
          • ihrem Angehörigenverhältnis (Verwandt*e / Partner*in / Vertrauensperson / Erwachsenenvertreter*in),
          • ihrer Häufigkeit der Besuche im HB sowie
          • ihrem Alter.

        Es werden Fragebögen an mehr als 5 Männer und 5 Frauen versandt, sodass die Anforderungen der datenschutzrechtlichen Judikatur an die Mindestaggregatgröße eingehalten werden. Da die Fragebögen auch keine andere Möglichkeit der Re-Identifikation vorsehen, etwa durch Namensfelder, und die Versendung der Fragebögen nicht durch das Haus der Barmherzigkeit, sondern einen externen Dienstleister erfolgt, sind die Rückantworten für diesen nicht personenbezogen und fallen daher nicht unter die DSGVO.

        15.1 Zweck der Verarbeitung

        Zweck der Verarbeitung ist die Feststellung der Qualität der Leistungen des Haus der Barmherzigkeit sowie gegebenenfalls des Verbesserungspotentials.

        15.2 Verarbeitete Daten

        Für die Angehörigenbefragung werden Adressdaten von Angehörigen zur Verfügung gestellt, die bereits beim Haus der Barmherzigkeit in der (elektronischen) Pflegedokumentation verarbeitet werden.

        15.3 Herkunft der Daten

        Die verarbeiteten Daten wurden im Zuge der Aufnahme entweder direkt bei Ihnen oder bei Ihr*er Angehörigen oder danach im Rahmen des Pflegeprozesses, wenn es um die Verwaltung der Angehörigen von Bewohner*innen geht.

        15.4 Rechtsgrundlage

        Rechtsgrundlage ist § 8 Abs 2 Z 1 DSG, die Verarbeitung von Adressdaten desselben Verantwortlichen, wenn eine Beeinträchtigung der Geheimhaltungsinteressen der betroffenen Personen angesichts der Auswahlkriterien für den Betroffenenkreis und des Gegenstands der Benachrichtigung oder Befragung unwahrscheinlich ist.

        Eine Beeinträchtigung der Geheimhaltungsinteressen der betroffenen Personen ist unwahrscheinlich, weil

        • keine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte (Art. 4 Nr. 10 DSGVO) erfolgt;
        • der herangezogene Auftragsverarbeiter, der strengen HB-Auftragsverarbeitungsvereinbarung unterliegt;
        • keine sensiblen Daten verarbeitet werden.

        Zudem handelt es sich um Hauptwohnsitzdaten, die auch über das öffentlich einsehbare Zentrale Melderegister abgefragt werden könnten, sodass keine Genehmigungspflicht vorliegt (vgl. DSB 20.05.2015, DSB-D202.149/0001-DSB/2015).

        15.5 Empfänger*innen / Kategorien von Empfänger*innen

        Je nachdem, wie weit Sie Ihre Einwilligung erteilen, können auch Medienunternehmen sowie die Öffentlichkeit Empfänger der von Ihnen angefertigten Aufnahmen sein.

        15.6 Keine Übermittlung in Drittländer

        Sollten Sie in die Veröffentlichung im Internet bzw. die Übermittlung an Medienunternehmen zur Publikation in Drittstaaten eingewilligt haben, kann es zur Übermittlung in Drittstaaten kommen.

        15.7 Dauer der Datenspeicherung

         

        15.8 Ihre Rechte aufgrund der DSGVO in Bezug auf die Angehörigenbefragung

        Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen …

        • das Recht auf Auskunft,
        • das Recht auf Berichtigung,
        • das Recht auf Löschung,
        • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
        • das Recht auf jederzeitigen Widerruf der erteilten Einwilligung,
        • das Recht auf Datenübertragbarkeit sowie
        • das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt,

        …zu.

        Wenn und soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und nicht zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen notwendig ist, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr verarbeitet, sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt.

        Das datenschutzrechtliche Beschwerderecht steht Ihnen bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, zu.

        16.6 Weder Pflicht zur Bereitstellung noch Folgen bei Nichtbereitstellung

        Es besteht weder eine vertragliche noch eine gesetzliche Pflicht Foto-, Video- oder Audioaufnahmen von Ihnen anfertigen und verarbeiten zu lassen. Die Bereitstellung sowie deren Verweigerung haben keine wie immer gearteten Auswirkungen auf die Erbringung unserer Dienstleistungen.

        16.7 Weder automatisierte Entscheidungsfindung noch Profiling

        Im Zuge der Verarbeitung kommt es weder zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zu Profiling.

        hdb

        Newsletter

        Wenn Sie monatlich Neuigkeiten aus dem Haus der Barmherzigkeit erfahren möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir informieren Sie künftig gerne regelmäßig!

        Newsletter

        Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können. Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz